Close

festivalvibes

fv
november Monatsrückblick

[Dieser Beitrag enthält Markennamen und nicht gesponserte Werbung.] Der November geht langsam aber sicher seine Wege, der erste Schnee fällt und die ersten Plätzchen werden gebacken. Zeit, nicht nur der Weihnachtszeit hallo zu sagen, sondern auch einen kleinen Rückblick in den November zu wagen. Was ging musikalisch? Welche Konzerte standen an? Was hat sonst noch so bewegt? Und was passiert eigentlich im Dezember? Fragen über Fragen, die ich dir in der folgenden Liste beantworte:

Musik

  • Die Ärzte sind nach langer langer Zeit endlich auf Spotify und sämtlichen anderen Streamingdiensten dieser Welt angekommen. Der 16.11. ist ab jetzt mein persönlicher Feiertag!
  • Muse haben ihr achtes Studioalbum Simulation Theory rausgebracht. Sehr Science-Fiction- und 80er-Jahre-lastig, hat durchaus seine Höhen, aber auch Tiefen. Reinhören: The Dark Side

[Nutzt du den integrierten Player, werden ggf. Daten an SoundCloud übermittelt. Mehr in der Datenschutzerklärung.]

  • Imagine Dragons kommen mit ihrem neuem Album Origins daher. Seit dem Lollapalooza hab ich Sänger Dan Reynolds immer nur mit freiem Oberkörper, Sportshorts und Sportsocken bekleidet vor dem geistigen Auge …
  • Auf meiner Playlist: immer noch viel Razz und ein Mischmasch aus deutschem Hip-Hop und Pop.
  • Neu entdeckt: die dänische Singer-Songwriterin , die ich schon kannte, aber erst jetzt so richtig auf dem Schirm hatte, weil sie diesen Monat in Berlin getourt ist.

Konzerte

  • Großstadtgeflüster, OK Kid, Bosse, MØ …
  • Und ich hab NICHTS davon besucht!!! War anderweitig verwirrt mit meinem Leben beschäftigt.

Blog

  • Konzertreview zu RAZZ vs. ABAY im Heimathafen Berlin. Wer’s jetzt noch nicht gelesen hat, darf das nun nachholen.
  • Meditation Mode: mein Versuch, endlich mal wieder klarzukommen und das ganze in einem Blogbeitrag zu festigen. Achja, praktische Tipps gibt es auch.
  • Tristan und ich haben unser Podcast-Projekt „Es liegt was in der Luft“ veröffentlicht. Die erste Episode mit dem herzigen Titel „Alkohol und Alligatoah“ ist jetzt online und kann (bisher nur, aber immerhin) über Web und per Download gehört werden.

Was im November sonst noch schön war

    • Chilling Adventures of Sabrina auf Netflix geschaut. Ich mag den düster-feministischen Ansatz, der so ziemlich gar nichts mit der Sitcom aus den 90ern zu tun hat. Riesen Fan von der einstigen LotR-Eowyn-Darstellerin Miranda Otto, die hier die Zelda spielt.

Chilling Adventures of Sabrina | Official Trailer [HD] | Netflix

  • Netflix’ Riverdale wird immer abgedrehter, Archie immer muskulöser und Bettys Signature-Frisur immer straffer (Staffel 3 im Stream).
  • Meine BFF hat mir ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht, und mir einen wunderwundervollen Adventskalender geschenkt. Nämlich den hier, von der Vegan Box. Ich hatte die beiden der letzten zwei Jahre schon und kann die Vegan Box sowieso allgemein auch allen Nicht-Veganern empfehlen. Danke BFF!

Neue Weisheiten und Erkenntnisse

  • Ein konzertloser Monat ist möglich, aber sinnlos.
  • Man sollte niemals seine kreativen Hobbys vernachlässigen, und sie schon gar nicht durch unnötige Grübeleien ersetzen.
  • Motto: Mehr Meditieren und weniger Nachdenken
  • Wer cool sein will, muss in Big Berlin auch bei 1°C mit freien Knöcheln rumlaufen.
  • Wer um 17 Uhr frühstückt, hat nicht unbedingt die Kontrolle über sein Leben verloren!!!

»Vorschau für den Dezember

Weihnachten! Für mich geht es in den Harz zu meiner Familie, inklusive total besinnlich vorm Weihnachtsbaum sitzen und die Katze kraulen. Vorher ist aber noch Sido angesagt. Der Deutschrap-Meister gibt sich mit einem Weihnachtskonzert in der Columbiahalle Berlin die Ehre und ich werde dabei sein. Besinnlich wird es dann auch, wenn ich endlich die neue Staffel American Horror Story Cult auf Netflix anschaue. Albumtechnisch gibt es von AnnenMayKantereit was Neues, und ich werde das sicherlich näher unter die Lupe nehmen. 1-2 neue Podcasts sind für euch geplant, u.a. eine Episode zum Thema Fashion & Gorgoroth. Man darf gespannt sein!

Schreib mir gerne in die Kommentare, was dich im November so umgetrieben hat, welche Konzerte du besucht hast und wie du das neue Album von Muse findest. In diesem Sinne wünsch ich uns allen einen wundervollen Start in den Dezember!

 

Leave a comment

Your name
Your email address
Website URL

Comment